Kartell-, Vertriebs- und Verbraucherschutzrecht

Die Tätigkeit im Kartell- und Vertriebsrecht ist der Schwerpunkt der Expertise von hw&h. Die Kanzlei begleitet internationale Gruppen und ihre Tochtergesellschaften sowie französische Unternehmen vorwiegend aus den Bereichen der Industrie, der Landwirtschaft, des Großhandels und dem Dienstleistungssektor bei ihren Entwicklungsstrategien und betreut sie bei allen Vertragsbeziehungen mit ihren Partnern und bei rechtlichen Aspekten im Zusammenhang mit dem Vertriebs-, Kartell- und Verbraucherschutzrecht.

Bei Rechtsstreitigkeiten entwickeln die Anwälte des Teams gemeinsam mit ihren Mandanten die Prozessstrategie und vertreten sie vor allen Gerichten oder im Rahmen von Verfahren zur gütlichen Streitbeilegung. hw&h berät die Mandanten der Kanzlei ebenfalls in ihren Beziehungen zu  öffentlich-rechtlichen Körperschaften und damit verbundenen Rechtstreitigkeiten.

Im Jahr 2020 wurde die Kanzlei im Ranking Legal 500 France in der Kategorie „EU, Wettbewerbs-und Vertriebsrecht“ aufgelistet.

Ebenfalls im Jahr 2020 wurde das Team bei den französischen „Les Trophées du Droit“ 2020 mit der Silbernen Trophäe in der Kategorie „Vertriebsrecht“ ausgezeichnet.

In 2019/2020 wurde die Kanzlei von der Zeitschrift Leaders League in den Kategorien „Antitrust“, „Fusionskontrolle“ und „Vertriebsrecht“ mit dem Prädikat „Exzellent“ ausgezeichnet.

Vertriebsrecht
  • Vertriebsnetze
  • E-commerce (Nutzungsbedingungen, AGB, personenbezogene Daten)
  • Beziehungen zwischen Herstellern und Händlern
  • Beendigung von Vertriebsverträgen, Kündigung von Handelsbeziehungen
Kartell- und Wettbewerbsrecht
  • Preispolitik
  • Wettbewerbswidrige Geschäftspraktiken
  • Wettbewerbsbeschränkende Verhaltensweisen
  • Unlauterer Wettbewerb
  • Beratung bei Ermittlungen der französischen oder EU-Wettbewerbsbehörden
Werbe- und Verkaufsförderungsrecht
  • Unlautere, irreführende und aggressive Geschäftspraktiken
  • Vergleichende Werbung
  • Überprüfung der Zulässigkeit von Werbekampagnen
  • Sonderwerbeaktionen
  • Sponsoringaktionen
  • Verträge zwischen Werbenden/Agenturen und Werbenden/Einkaufszentralen für Werbeflächen
Verbraucherschutzrecht
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Fernabsatz
  • Rechtstreitigkeiten im Zusammenhang mit missbräuchlichen Klauseln
  • Beziehungen zu den Aufsichtsbehörden und Verbraucherverbänden
  • Massenverfahren
Sektorspezifische Regelungen 
  • Telekommunikation
  • Gewinnspiele
  • Genossenschaften
  • Energie
  • Versicherungen

 

Aktuelles
Kartell-, Vertriebs- und Verbraucherschutzrecht

Concurrence Distribution Consommation n°4/2021

- Newsletter

Du côté de Bruxelles Concurrence : une filiale pourrait-elle être responsable des pratiques anticoncurrentielles de sa mère ? La CJUE devra bientôt trancher ! Cette question se pose dans le cadre de l’affaire Sumal / Mercedes Benz Trucks Espana (MBTE), aff. C-882/19 à l’occasion des conclusions de l’Avocat général Pitruzzella du 15 avril 2021. Dans cette affaire, la société Sumal a formé une action en dommages et intérêts à l’encontre de MBTE s’agissant d’une vente de camion pendant la période où était en… Lire la suite

fr
Kartell-, Vertriebs- und Verbraucherschutzrecht

Concurrence Distribution Consommation n°3/2021

- Newsletter

Du côté de Bruxelles Google à nouveau sous la loupe de la Commission européenne pour un potentiel comportement anticoncurrentiel dans le secteur des technologies de publicité en ligne La Commission européenne vient d’ouvrir une enquête contre Google afin de déterminer si celle-ci a commis des pratiques anticoncurrentielles en favorisant ses propres services de technologies d’affichage publicitaire en ligne au sein de sa chaîne de fourniture de technologies publicitaires (« ad tech »), au détriment de prestataires de services de technologie publicitaire, d’annonceurs… Lire la suite

Kartell-, Vertriebs- und Verbraucherschutzrecht

Concurrence Distribution Consommation n°3/2021

- Newsletter

Lesen Sie weiter

Kartell-, Vertriebs- und Verbraucherschutzrecht

10ème réforme de la loi allemande contre les restrictions de concurrence – un contrôle des concentrations simplifié et les abus de position dominante revisités

Afin d’adapter le droit allemand de la concurrence à la numérisation de l’économie, la loi allemande contre les restrictions de concurrence (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen – GWB) a été révisée une dixième fois.  Après une procédure relativement longue (I), la 10ème réforme intègre de nombreux changements (II) qui doivent être mis en perspective d’un droit européen en pleine évolution (III). . I. La procédure législative : naissance d’une loi innovante Un premier projet de loi avait été présenté début 2020 par le… Lire la suite

fr