Aktualitäten aus unserer Kanzlei

hw&h propose et anime des ateliers de formations

- Events

hw&h propose et anime régulièrement des ateliers de formations afin de préparer ses clients à diverses situations. Les derniers thèmes étaient : La gestion des sinistres industriels franco-allemands Les constats informatiques fondés sur l’article 145 du Code de procédure civile De nouveaux ateliers seront proposés à la rentrée. N’hésitez pas à nous solliciter. Lire la suite

hw&h offers and conducts workshops

- Events

hw&h constantly offers and conducts workshops to prepare its clients for different situations. The latest topics were: Management of French-German industrial claims Investigations of IT-systems based on article 145 of the French Code of civil procedur New workshops will be offered after the summer break. Do not hesitate to contact us. Read more

hw&h bietet Workshops an

- Events

hw&h bietet regelmäßig Workshops an, um seine Mandanten auf potentielle Konfliktsituationen vorzubereiten. Folgende Themen wurden zuletzt behandelt: Der Umgang mit deutsch-französischen Schadensereignissen in der Industrie Untersuchungen von IT-Systemen, die auf der Grundlage von Artikel 145 der französischen Zivilprozessordnung angeordnet werden Neue Workshops werden nach der Sommerpause angeboten. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Lesen Sie weiter

La réforme du droit des contrats, article co-écrit en allemand par Béatrice Deshayes et Iris Barsan

- Events

Béatrice Deshayes et Iris Barsan ont publié un article sur la réforme du droit des contrats dans la revue juridique allemande IWRZ (Zeitschrift für internationales Wirtschaftsrecht). Cet article s’inscrit dans la volonté de hw&h de promouvoir une meilleure connaissance du droit français à l’international et notamment en Allemagne. Lire la suite

The reform of French contract law, an article co-authored in German by Béatrice Deshayes and Iris Barsan

- Events

Béatrice Deshayes and Iris Barsan have published an article on the reform of French contract law in the German law review IWRZ (Zeitschrift für internationales Wirtschaftsrecht). This paper reflects the willingness of hw&h to internationally promote a better understanding of French Law, especially in Germany. Read more

Die wesentlichen Züge des neuen französischen Vertragsrechts, ein Beitrag in deutscher Sprache von Béatrice Deshayes und Dr. Iris Barsan

- Events

Béatrice Deshayes und Dr. Iris Barsan haben einen Artikel zur Reform des französischen Vertragsrechts in der juristischen Zeitschrift IWRZ (Zeitschrift für internationales Wirtschaftsrecht) veröffentlicht. Dieser Artikel entspricht dem Willen von hw&h, ein besseres Verständnis des französischen Rechts auf internationaler Ebene, insbesondere in Deutschland zu fördern. Lesen Sie weiter

hwh recrute

- Events

Nous recherchons actuellement un(e) Rechtsanwältin / Rechtsanwalt. Ayant de préférence acquis une première expérience, vous interviendrez tant dans le domaine du conseil que du contentieux, notamment devant les tribunaux allemands et en arbitrage, dans différentes matières du droit mais principalement en responsabilité civile/risques industriels. Vous aurez de préférence accompli une partie de vos études en France. De langue maternelle allemande, vous devez maîtriser le français et l’anglais comme langues de travail. Vous aimez le travail en équipe dans un environnement… Lire la suite

hwh stellt ein

- Events

Wir suchen eine(n) Rechtsanwältin / Rechtsanwalt. Sie verfügen idealerweise über eine erste Berufserfahrung in Deutschland. Sie werden sowohl beratend als auch bei der Führung von Rechtsstreitigkeiten insbesondere vor deutschen Gerichten und in Schiedsverfahren tätig und werden Angelegenheiten in verschiedenen Rechtsmaterien, schwerpunktmäßig in den Bereichen Produkthaftung / industrielle Risiken betreuen. Sie haben einen Teil Ihres Studiums oder Ihrer Referendarzeit in Frankreich absolviert. Die zu betreuenden Akten haben im Wesentlichen internationalen oder grenzüberschreitenden Charakter. Eine sehr gute Kenntnis der französischen Sprache und… Lesen Sie weiter

Meeting annuel de l’INTA

- Events

Christophe Chapoullié et Aurélien Boucher ont participé à la conférence annuelle de l’INTA (International Trademark Association), qui s’est tenue à Barcelone du 20 au 24 mai 2017. Cette conférence, qui rassemble plus de 9.500 experts en droit des marques, constitue un moment fort dans le secteur. Lire la suite

INTA annual Meeting

- Events

Christophe Chapoullié and Aurélien Boucher attended INTA’s (International Trademark Association) annual meeting, which took place in Barcelona from the 20th to the 24th of May 2017. This Meeting, that gathers over 9.500 trademark practitioners, constitutes a highlight in the sector. Read more

Der jährliche Kongress des internationalen Markenverbandes INTA

- Events

Christophe Chapoullié und Aurélien Boucher haben am jährlichen Kongress der INTA (International Trademark Association), der zwischen den 20. und den 24. Mai 2017 in Barcelona stattfand, teilgenommen. Dieser Kongress der ca. 9.500 Markenrechtsexperten versammelt, ist ein Höhepunkt in der Branche. Lesen Sie weiter

Béatrice Deshayes élue co-présidente de l’EEEI

- Events

Béatrice Deshayes a été élue co-présidente de l’EEEI (European Expertise and Expert Institute), think tank européen sur l'expertise judiciaire, lors de son assemblée générale à Londres le 18 mai 2017. Elle est, à cette occasion, intervenue aux côtés de plusieurs experts britanniques et français lors du débat annuel du "Expert Witness Institute".       Lire la suite

Béatrice Deshayes was elected co-chairman of the EEEI

- Events

Béatrice Deshayes was elected co-chairman of the EEEI (European Expertise and Expert Institute), a European think tank on European expert evidence, in London on 18th May. She also took part in the annual debate of the “Expert Witness Institute” at the side of several British and French experts.          Read more

Béatrice Deshayes wurde zur Co-Präsidentin des EEEI gewählt

- Events

Béatrice Deshayes wurde am 18. Mai 2017 in London auf der Generalversammlung der EEEI (European Expertise and Expert Institute) – einem europäischen Thinktank über Gerichtsgutachten und Sachverständige – zur Co-Präsidentin gewählt. Sie hat dort mit mehreren britischen und französischen Sachverständigen an der jährlichen Debatte des „Expert Witness Institute“ teilgenommen.          Lesen Sie weiter